Ein etwas spezieller Fall sind gemischte Musiksammlungen. Unter gemischten Sammlungen sind Interpreten und Alben zu verstehen, die nichtlateinische Zeichen enthalten und entsprechend dargestellt und sortiert werden müssen. Den Fall vorausgesetzt, es werden für alle Musikstücke Unicode-Zeichen verwendet, erscheinen bspw. russische Interpreten immer am Ende einer Liste, die daneben nur amerikanische Interpreten enthält.

Die Unicode-Tabelle fängt nämlich mit lateinischen Zeichen an, erst danach kommen Zeichen für Russisch, Hebräisch, Japanisch etc.

Begibt man sich also zu den Interpreten die mit dem Laut „S“ beginnen, so findet man dort nur amerikanische Bands vor. Das Duo С.К.А.Й. (gesprochen wie das englische „Sky“) steht hingegeben weit abgeschlagen unten in der Liste.

Um die Sortierung zu beeinflussen lässt sich ein besonderes Tag in der Mp3-Datei verwenden: ARTISTSORT. In iTunes ist es über den Reiter „Sortierung“ zu finden. In Mp3tag ist es unter „Erweiterte Tags…“ zugänglich. Wir tragen dort also lediglich eine englische Umschrift ein und speichern das Album.

Russische-Mp3-richtig-einsortieren

ARTIST – С.К.А.Й.
ARTISTSORT – S.K.A.Y.

In Mp3tag wäre es außerdem möglich per „Aktion“ eine automatische Umwandlung der Zeichen in lateinische Zeichen zu konfigurieren und dann auf ein Feld anzuwenden. Dazu müsste ggf. der Inhalt von ARTIST nach ARTISTSORT kopiert und die Aktion auf „ARTISTSORT“ angewendet werden.

Ein Nebeneffekt ist, dass der Sprachassistent „Siri“ nun auch in deutscher Sprache dazu bewegt werden kann russische Interpreten abzuspielen, da sie nun weiß wie kyrillische Zeichen zu interpretieren sind. Auch die Suche mit ausschließlich lateinischen Zeichen, liefert ein Ergebnis.

About Roman

Das ist mein Profil. Es gibt viele Profile, doch dieses gehört mir. Ohne mein Profil bin ich nichts und ohne mich ist mein Profil nichts.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

 

Post Navigation