Bisher war die Webseite von „Jews for Judaism“ die ziemlich beste Anlaufstelle für die Gegner der Judenmission, im englischen Raum. Allein des etwas betagtere Design und Suchfunktion störte etwas. Seit einiger Zeit hat die Organisation um „Rabbiner Benzion Kravitz“ eine neue, auf einem modernen CMS aufgesetzte Internetseite.

Hinzu kam ein rudeminterer Video und ein stetig wachsender Audio-Bereich. Sehr erfreulich ist auch der Literatur-Bereich, der sich mit messianischen Standardtexten, wie etwa „Christ in the Passover“ oder gern zitierten Bibelstellen, wie „Isaiah 53“ (Jesaja 53) gründlich aufräumt. Als Pendant wäre auch die Webseite „OutreachJudaism“ zu nennen, die sich ebenfalls sehr umfangreich mit messianischen Behauptungen befasst. Aber auch die Webseite Maschiach.de, die sich in erster Linie an deutsch- und russischsprachigen Menschen richtet verzeichnet eine zunehmende Beliebtheit.

Außerhalb des Internet bewegt sich ebenfalls etwas, kürzlich eröffnete in Jerusalem eine Zweigstelle. Denn auch dort sind „Juden für Jesus“ und andere Missionare auf Seelenfang, was mitunter zu nicht unerheblichen Konflikten mit der jüdischen Bevölkerung führt.

About Roman

Das ist mein Profil. Es gibt viele Profile, doch dieses gehört mir. Ohne mein Profil bin ich nichts und ohne mich ist mein Profil nichts.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

 

Post Navigation