Infuse 2.0 ist ein Player von Firecore für iOS7, der vor einigen Wochen ziemlich durch die Blogs gegeistert ist. Doch die Entwickler scheinen einen kleinen Fehler begangen zu haben und so verschenken sie Infuse 1.5 an alle iOS6 Nutzer.

Der Hintergrund: Infuse 2.0 ist eine reine iOS7 Anwendung und ist kostenlos. Die Pro-Features werden durch einen In-App Kauf freigeschaltet. Wer iOS6 auf seinem Gerät verwendet, kann die App nicht installieren und da Infuse 1.5 nicht mehr direkt angeboten wird, kann niemand der die App damals käuflich erworben hat diese aus dem Store laden, da er dort nur die Version 2.0 findet.

Wenn eine App nicht zum installierten iOS passt, bietet der App-Store neuerdings an eine frühere kompatible Version zu installieren. Im Falle von Infuse 2.0 wird unter iOS6 Infuse 1.5 angeboten, nur musste diese Version früher regulär gekauft und nicht per In-App Kauf aufgewertet werden.

Lasse-es-Larry-Infuse-1.5 Read More →

Die Schrift sei nicht gut lesbar. Es sei ein Anfängerfehler, leichte Schriftarten zu benutzen, um die optische Wirkung zu steigern. Lesbarer seien die Texte dadurch aber ganz und gar nicht. „Wenn junge Grafiker oder Industriedesigner sich der Typografie annehmen, dann geht es darum, schöne Grauwerte herzustellen, weil die lesen ja nichts, die sehen ja nur“, sagte er. Spiekermann erzählt, er habe Apples Designer einige Male Johny Ive, der auch iOS 7 verbrochen hat, getroffen. Mit ihm wolle er noch einmal sprechen, denn: „So was kann man den Leuten echt nicht zumuten.“